49th St. Gallen Symposium "Capital for Purpose": 8–10 May 2019

EDIT HEADER

LoT News

Hinsichtlich des 48. St. Gallen Symposium hat sich das dreiköpfige Leaders of Tomorrrow-Team bemüht, 200 herausragende junge Menschen an das Symposium zu bringen. Der St. Gallen Wings of Excellence Award feiert dabei ein Jubiläum: Bereits zum 30. Mal konnten sich 100 Studierende mittels eines überzeugenden Essays qualifizieren, wobei der Wettbewerb mit über 1300 Einsendungen dieses Jahr so kompetitiv war wie kaum jemals zuvor. Passend zum diesjährigen Thema galt es im Essaywettbewerb die Jury mit kreativen Antworten auf die Frage, wie die eigene wirtschaftliche Bedeutung angesichts zunehmender Digitalisierung bzw. Roboterisierung sichergestellt werden kann, zu überzeugen.

Zudem wird der 100-köpfige Knowledge Pool gewohnt spannende junge Persönlichkeiten beinhalten. Ein Fokus in der jungen Teilnehmerschaft liegt auf Artificial Intelligence, eine Entwicklung, die es in Verbindung mit dem Thema Zukunft der Arbeit besonders zu beleuchten gibt. Sie wird im Knowledge Pool beispielsweise mit Alexandre Robicquet, Student und Wissenschaftler an der Stanford University, der sich mit Artificial Intelligence und Machine Learning sowie deren Anwendung auf Robotics und Gesundheitsvorsorge auseinandersetzt, einerseits aus akademischer Perspektive vertreten. Andererseits darf man sich mit Heather Evans auf eine junge Frau freuen, die sich mit den politischen Dimensionen von künstlicher Intelligenz beschäftigt – in ihrer Rolle als Senior Advisor in Artificial Intelligence and Quantum Technology für die Regierung Ontario, Kanada. Natürlich kommt in der Diskussion die Geschäftsperspektive nicht zu kurz, beispielsweise mit Matthew Zeiler, der als Gründer des Unternehmens Clarifai die weltweit erfolgreichste „visual recognition“ Technologie entwickelte und vermarket. Aber auch abgesehen von künstlicher Intelligenz werden Jungunternehmerinnen und –unternehmer aus aller Welt am Symposium vertreten sein: Brian Pallas, Gründer und CEO von Opportunity Network, hat erfolgreich eine Plattform geschaffen, auf der sich Geschäftsleute und Familienunternehmen in anonymisierter Form für Partnerschaften und Zusammenschlüsse finden können. Leandro Leviste hat mit Solar Philippine ein Unternehmen gegründet, welches mit Solarenergie den hohen Energietarifen auf den Philippinen entgegenwirken soll – was es über Beschaffung, Finanzierung und Installation von Solarpanelen erfolgreich tut. Zuletzt sind im Sinne des interdisziplinären Austauschs einige weitere Jungpolitikerinnen und –politiker vertreten: Dushyant Chautala ist das historisch jüngste Parlamentsmitglied in der indischen Regierung, Bogolo Kenewendo stellt das Pendant in Botswana dar, Chlöe Swarbrick jenes in Neuseeland.

Das offizielle Programm beginnt für die 200 Leaders of Tomorrow bereits am Mittwoch, und wird ihnen während der Symposiumstage die Möglichkeit geben, die junge Generation in grösseren und kleinen Sessions zu vertreten. Darüber hinaus ist der informelle Austausch in den Pausen und Social Sessions wie immer von grosser Bedeutung – wir möchten auch Euch, liebe ISC Alumni, dazu auffordern, Euch unter die jungen Talente am Campus zu mischen und Gedanken, Meinungen und Ideen auszutauschen!